Einfache Lösungen Gegen den Schmerz

Hatten Sie schon einmal Probleme beim Bücken, beim Spielen mit Kindern oder beim Tanzen? Vielleicht würden Sie gerne Golf spielen, aber die Steifheit und die Schmerzen hindern Sie daran. Fühlen Sie sich nicht wohl beim Autofahren, sogar beim Verrichten leichter Hausarbeit? Vielleicht sitzen Sie sogar mit Schmerzen am Schreibtisch und bekommen vor Schmerz nichts Produktives erledigt, was Ihr Geschäft oder Ihren Job in Gefahr bringt. Diese Art Rückenprobleme gibt es häufig, und ich denke, Sie sollten etwas daran ändern. Der Preis dafür, diesen Schmerz einfach hinzunehmen, ist viel zu hoch.

Bevor wir zu persönlicheren Empfehlungen für Sie kommen, möchte ich klarstellen, dass Sie zunächst von medizinischem Fachpersonal untersucht werden sollten. Ich kenne nicht jeden da draußen, und ich möchte nicht, dass jemand verletzt wird, daher hat diese Untersuchung Priorität. Sie müssen wissen, was die Quelle Ihres Schmerzes ist.

Sobald dies erledigt ist, sollten Sie darauf hinarbeiten, alles zu eliminieren, was Ihren Schmerz begünstigt. Das kann Ihr Bett sein, Ihre Haltung, ein schlechter Bürostuhl oder sogar die ungenügende Art, wie Sie Ihre Gymnastikübungen gewöhnlich ausführen.

Wenn Sie trainieren, sollten Sie den Rücken immer gerade halten, ohne zu versuchen, ihn zu runden. Rollen sind eine andere Bewegung, die sie vermeiden sollten.

Es ist auch wichtig, wie Sie Ihren Rücken halten, wenn Sie Gewichte oder andere dinge aufheben. Sie müssen immer eine gute Haltung einnehmen, bevor Sie es noch schlechter machen. Sie sollten Bewegungen wie eine Rolle, Kreuzheben, usw. immer sehr bewusst ausführen. Alle Übungen, deren Ablauf Ihnen noch nie gezeigt wurde, sollten Sie evtl. überspringen, bis Sie mehr über die korrekte Ausführung der gewählten Übungsprogramme in Erfahrung gebracht haben.

Dinge aufzuheben ist eine größere Quelle für Verletzungen als Ihnen vielleicht bewusst ist. Es ist überraschend, wie etwas vom Boden aufzuheben verheerende Auswirkungen auf so viele Leben hat.

Viele Leute schenken dem einfachen Aufheben keine Beachtung, weil sie es nicht als Teil ihres Übungsprogramms betrachten.



Wie die Glühbirne uns dick macht…

Wenn Sie den Namen Thomas Edison hören, denken Sie wahrscheinlich an den Erfinder der Glühbirne und des Phonographen. Manche denken vielleicht an das"Genie aus Meno Park", der über 1000 Patienten hat.

Andere stellen sich einen brillanten Geist vor, der den Grundstein für die Telegrafie gelegt hat, die am Ende zu der bequemen und schnellen Kommunikation per Telefon geführt hat. Nur wenige Menschen würden Edison mit einer Erfindung in Verbindung bringen, die den physischen Stresslevel erhöht und eine negative Auswirkung auf die Gesundheit hat.

Der menschliche Körper hat eine innere Uhr, die seine Aktivitäten in einem Zyklus von rund 24 Stunden reguliert. Dieser 24 Stunden Zyklus wird als "tagesperiodischer Rhythmus" bezeichnet. Dieser Rhythmus existiert bei allen Tieren, kann sich von einer Spezies zur anderen jedoch deutlich unterscheiden. Zum Beispiel sind manche Tiere nachtaktiv, was bedeutet, dass sie zur Nachtzeit aktiv sind, wobei andere zu Zeiten mit Tageslicht aktiv sind. Wilde Tiere können ohne den Vorteil (oder Fluch) eines Weckers aufwachen, da ihr tagesperiodischer Rhythmus sie aus dem Schlaf weckt. Diese innere Uhr steuert alles in Ihrem Körper, einschließlich der Körpertemperatur, des Appetits und des Energieniveaus.

Vor der Verbreitung künstlicher Beleuchtung war unser menschlicher tagesperiodischer Rhythmus eng mit dem 24-Stunden-Zyklus synchronisiert, der in der Natur auftritt. Wir waren aktiv, wenn die Sonne schien und schliefen, wenn die Sonne unterging. Wir teilten einen ähnlichen Zyklus mit Pflanzen und Tieren.

Der menschliche Körper entwickelte über die lange Geschichte seiner Evolution eine enge Beziehung zu den 24-Stunden-Tagen. Als wir in Höhlen lebten, hatten wir nur das Sonnenlicht, um unsere Welt zu beleuchten. Wir erfanden schließlich Fackeln und Kerzen, die uns ermöglichten, uns nachts zu bewegen, diese waren jedoch eine sehr gedämpfte Lichtquelle.

Edisons Glühbirne führte eine Lichtquelle ein, die vom Menschen statt von der Natur gesteuert wurde. Wir konnten auf einmal einen Raum beinahe taghell erleuchten, wann immer wir wollten. Statt hinter Fackeln und Kerzen her zu spähen konnten wir nun über größere Entfernungen sehen und mit einem helleren Licht lesen. Das Problem ist hier, dass unser Körper bei der Entscheidung, einige der vielen Chemikalien freizusetzen, die unser Verhalten und unsere Gesundheit vorantreiben, von der Lichtmenge abhängig ist. Diese Ausschüttungszeiten werden von unserem tagesperiodischen Rhythmus gesteuert, welcher sich mit dem Zyklus des Sonnenlichts entwickelt hat.

Überlegen Sie einmal, wie oft sie lange aufgeblieben sind, um einen Film im Fernsehen anzuschauen oder im Internet zu surfen. Das scheinen harmlose Zwecke zu sein, aber sie sind es nicht. Lichtquellen zu Zeiten ausgesetzt zu sein, wenn Ihr Körper denkt, dass er schlafen sollte, kann den tagesperiodischen Rhythmus stören.

Diese Störungen können die Effizienz des Immunsystem beeinträchtigen und unseren Stoffwechsel sowie die Regulierung der Körpertemperatur stören. Wenn dies nur selten passiert, erholt der Körper sich wieder vom Stress. Wenn diese Aktivitäten spät nachts jedoch ständig wiederholt werden, kann der Körper sich nicht mehr vom Stress erholen und die Gesundheit leidet dementsprechend.

Im modernen Leben sind wir zu den meisten Nachtstunden von Licht umgeben. Wir haben Straßenlampen, die Lichtverschmutzung abgeben, leuchtende Wecker, verwenden spät nachts den Computer und haben die ganze Nacht Zugang zu Unterhaltung per Kabel-TV. Der Einfluss all dieser Lichter auf unseren tagesperiodischen Rhythmus wird noch immer durch zahlreiche Organisationen untersucht, die Ergebnisse waren jedoch bislang nicht positiv.

Der Fairness halber kann Edison nicht für den Stressfaktor verantwortlich gemacht werden, der mit seiner Erfindung der Glühbirne in Verbindung gebracht werden kann. Er hätte das Ausmaß, zu welchem seine Erfindung sich über die ganze Welt verbreitet hat, nicht vorhersehen können und hatte sicherlich keine Ahnung von den möglicherweise negativen Auswirkungen, die es auf unser Leben haben könnte.

Der Versuch, die Glühbirne aus unserem modernen Leben zu beseitigen, wäre unverantwortlich und absurd. Die Glühbirne war eine lebensverändernde Erfindung für die Welt , die aus dem Geist eines einzigen Mannes entsprang. Es liegt an den heutigen Geistern, eine Art zu entwickeln, wie wir von Edisons Brillanz weiter profitieren können und gleichzeitig den Stress minimieren, den es für unser Leben bedeutet.



Ist ein stressfreies Leben gut oder schlecht?

Es scheint, als würde das Wort "Stress" in alltäglichen Diskussionen immer mehr verwendet. Wir hören im Radio über Stress, durch die Wirtschaftslage verursachte Spannungen, die Angst, den Job zu verlieren und den Stress durch sehr anspruchsvolle Arbeit. Man kann daraus leicht schließen, dass jeder Stress schlecht ist, wenn Nachrichten und Zeitschriften unsere einzige Informationsquelle wären. Aber ist jeder Stress schlecht? Hat Stress auch positive Qualitäten?

Wahrscheinlich überrascht es Sie zu hören, dass etwas Stress auf vielerlei Arten in Wirklichkeit "gut" für Sie ist. Der Trick dabei, von Stress zu profitieren, ist den Stresslevel in Ihrem Leben zu mäßigen. Genau wie ein gesunder Körper Wasser benötigt, braucht ein gesunder Körper ein Maß an Stress, um seine Gesundheit aufrechtzuerhalten. Andererseits, wenn ein gesunder Körper zu viel Wasser (oder Stress) ausgesetzt wird, kann dies negative Konsequenzen haben, wie Ertrinken (oder Herzinfarkt).

Nun sind Sie wahrscheinlich neugierig, wie Stress ihnen möglicherweise gut tun kann. Lassen Sie mich damit beginnen, dass es unterschiedliche Formen von Stress gibt. Physischer und emotionaler Stress gehören zu den vielen Formen, welchen wir tagtäglich ausgesetzt sind. Emotionaler Stress kann Sorge um zu bezahlende Rechnungen bedeuten, oder diesen Knoten, den Sie kürzlich auf Ihrem Rücken gefunden haben. Die gute Seite solcher Ängste ist, dass sie Sie oft zum Handeln bewegen, um diese Unannehmlichkeiten und Ängste zu vermeiden. In diesem Fall würde es Sie motivieren, sich hinzusetzen und eine Geldquelle zu finden, oder endlich das Telefon in die Hand zu nehmen und einen Termin bei Ihrem Arzt zu vereinbaren (da wir die negativen Aspekte von zu viel Stress nur zu gut kennen, sehe ich davon ab, diese hier zu erwähnen).

Physischer Stress kann ähnlich nützlich sein. Denken Sie einen Moment lang darüber nach... wenn Sie Gewichte heben oder sich in einer Herz-Kreislaufübung anstrengen, stressen Sie Ihren Körper. Sie setzen Ihren Körper dem physischen Stress einer höheren Anzahl an Muskelkontraktionen aus, was zu mehr Sauerstoffverbrauch und Produktion von Abfallprodukten führt, die ausgeschieden werden müssen. Dies setzt Ihr Kreislaufsystem unter Druck, indem der Bedarf an mit Sauerstoff angereichertem Blut steigt. Dadurch pumpt das Herz schneller und die Lungen produzieren ein höheres Luftvolumen. Einfach gesagt atmen Sie schwer, wenn Sie laufen.

Diese physische Beanspruchung zwingt den Körper, sich an den Stressfaktor anzupassen, indem er seine kardiovaskuläre Gesundheit verbessert. Dies führt zu einem niedrigeren Puls, was die Belastung des sich kontinuierlich kontrahierenden Muskels, "Herz" genannt, erleichtert. Dieser durch Sport herbeigeführte Stress verbessert die funktionelle Kapazität Ihrer Lungen, wodurch sie effizienter werden. Wie beim Herzen senkt diese verbesserte Effizienz ebenso den Stress für die Lungen. Es scheint dem Instinkt gegenläufig zu sein, dass mehr Stress zu weniger Stress führt!

Diese Beispiele von sportbedingtem physischem Stress werden wiederum durch die "zu viel" Grenze eingeschränkt. Wenn Sie zu lange zu weit laufen, reagiert Ihr Körper mit einer Verletzung (z.B. Schienbeinkantensyndrom) oder zu hohem Schmerz. Beide Beispiele sind ziemlich effektive Methoden, mit denen Ihr Körper Ihnen sagen möchte "tu das nicht noch einmal". Der physische Stress des Gewichtshebens führt zu einem stärkeren Muskulatur- und Skelettsystem, weil der Körper dadurch auch zur Anpassung gezwungen wird. Wie beim Laufen muss dieser Level der Beanspruchung mit einer Ruhe- und Erholungsperiode ins Gleichgewicht gebracht werden. Andernfalls leidet der Athlet unter dem zu viel Trainieren. Dies ist eine weitere, sehr effektive Möglichkeit Ihres Körpers, Ihnen zu sagen, "langsamer zu machen" oder "damit aufzuhören" - je nachdem, wie weit Sie die Grenze überschritten haben.

Bald hören Sie eine weitere Geschichte im Radio oder lesen einen Artikel in einer Zeitschrift über die schädlichen Auswirkungen von Stress und welch schreckliche Bedrohung für Ihr Wohlbefinden er ist. Ich hoffe, dass Sie nicht vergessen, dass diese Geschichten das Vorhandensein von "zu viel" Stress adressieren, und nicht "jeden" Stress. Dementsprechend kann eine "ein wenig ist gut"-Einstellung dem Stress gegenüber das Level emotionaler Ängste mindern, da Sie in der Lage sind, die positive Seite daran zu sehen. Vergessen Sie nicht, wenn in Balance gehalten, kann etwas Stress tatsächlich einen gesunden und positiven Einfluss auf Ihr Leben nehmen.



Einfache Tipps, um Ihre Abnehmbemühungen zu ent-stressen

Wussten Sie, dass manche Menschen abnehmen, wenn Sie unter Stress stehen? Es stimmt. Der Rest von uns setzt Pfunde an wie verrückt und werden dann umso gestresster, weil wir zunehmen. Es ist natürlich, zu "Trostessen" und TV zu greifen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie gerade mit Ihrem Leben nicht klarkommen. Dies hilft Ihnen jedoch nicht dabei, Stress zu eliminieren und kann sogar mehr erzeugen.

Angenommen Sie sind ständig etwas Stress ausgesetzt, wollen aber dennoch ein gesundes Gewicht halten. Wie tun Sie das?

Zweitens, im Sinne, für sich selbst zu sorgen, suchen Sie nach Aktivitäten, die Sie mögen, und nehmen Sie sich Zeit dafür. Auch wenn Sie noch so gestresst sind und sich so in Hetze fühlen, erlauben Sie sich, für sich zu sorgen, indem Sie ein wenig Sport treiben. Atmen Sie ein paar Mal tief ein, gehen sie dann 5 Minuten um den Block. Machen Sie langsam und nehmen Sie bei der Arbeit die Treppe statt des Aufzugs. Melden Sie sich bei einem wöchentlichen Yogakurs an und gehen Sie wirklich hin! Dies ist Zeit für sich selbst! Das kleine Bisschen Zeit, das Sie hier und da verlieren, wird nichts schlimmer machen, aber vielleicht fühlen Sie sich dadurch ein wenig besser.

Drittens baut Sport Stress ab. Es gab bereits eine Menge Studien, die eine enge Verbindung zwischen regelmäßigem Sport und reduziertem Stress aufzeigen. Sogar Depressionen können durch Sport verbessert werden. Die Zeit, die Sie sich für sich selbst nehmen, für eine körperliche Aktivität, die Sie gerne machen,macht Sie danach produktiver. Sie fühlen sich besser, Sie sehen besser aus, und Sie werden sogar besser arbeiten.

Die Auswahl von Lebensmitteln ist ein bisschen schwieriger. Ich weiß, wie verlockend Kummeressen ist, wenn Sie unter Stress stehen. Was Sie im Kopf behalten sollten ist, dass sogar wenn Sie zu Kummeressen greifen, Sie immer noch aufpassen können, nicht zu viel zu essen. Fragen Sie sich selbst "Bin ich hungrig genug, um einen Apfel zu essen?" Wenn die Antwort nein ist, sind Sie nicht wirklich hungrig, also essen Sie nichts.

Ein gesundes Gewicht zu erreichen und zu erhalten, ist wirklich nur eine Frage dessen, für sich selbst Sorge zu tragen. Ihr Kind könnte jeden Tag noch so sehr von der Schule daheim bleiben wollen, Sie würden nicht gut für es sorgen, wenn Sie dies zulassen würden. Ähnlich verhält es sich damit, sich dazu verführen zu lassen, zu viel Junk Food zu essen, wie verführerisch es auch sein mag. Sie müssen ein wenig für Ihre langfristigen Interessen sorgen, indem Sie Sport treiben und sich richtig ernähren (oder zumindest nicht zu viel essen).



Wie Stress Ihre Abnehmziele beeinflusst

Langsam entwickeln die Menschen ein Verständnis dafür, wie ihr Stresslevel ihre Fortschritte in Richtung ihrer Ziele bezüglich des Abnehmens beeinträchtigen kann. Zahlreiche Studien haben die Verbindung zwischen der Art der verzehrten Kalorien (z.B. Proteine, Fett, Kohlenhydrate) und einem Erfolg bei der Gewichtszu- oder Abnahme ermittelt. Relativ wenig wurde jedoch bisher unternommen, um die Körperchemie mit Gewichtsabnahme in Verbindung zu bringen.

Unser Körper hat sich nur sehr wenig von dem Körper unserer Höhlen bewohnenden Vorfahren weg entwickelt. Sicherlich, wir haben Computer, Handys, Flugreisen und viele weitere Vorzüge, die unsere Vorfahren sich nicht einmal hätten träumen lassen, aber wir haben noch ziemlich genau den gleichen Körper, den wir zu Zeiten der Höhlenbehausungen hatten.

Stellen Sie sich eine Zeit vor, als Sie der Jäger und der Gejagte waren. Sie hatten Ihre Sinne immer beisammen und waren sich jeder Gefahr bewusst, wenn Sie auf Nahrungssuche waren. Wenn Sie essen wollten, mussten Sie zuerst etwas Essbares finden, es jagen und dann für den Verzehr vorbereiten. Ihr Körper befand sich in einem Stresszustand, weil er versuchte, die vorhandenen Nahrungsspeicher (d.h. "Körperfett" ) zu erhalten, während er versuchte, die Muskeln mit genügend Energie zu versorgen, um die Jagd durchzuhalten. Dies war ein schwieriger Balanceakt, in dem das Abgeben von zu viel Körperfett zum Verhungern führen konnte, wohingegen zu wenig Abgabe zur Ermüdung führen würde, welche wiederum zu einer fehlgeschlagenen Jagd führen würde, was ebenfalls zum Verhungern führen würde.

Jetzt betrachten Sie Ihren aktuellen Lebensstil. Wir laufen nicht mehr kilometerweit für unsere nächste Mahlzeit. Wir können einfach in die Fast Food Kette vor Ort oder den Lebensmittelladen fahren und aus der Fülle an Optionen wählen, die angeboten werden. Das Ergebnis ist, dass wir die körperliche Betätigung unserer Vorfahren nicht weiterführen, um zu unserer nächsten Mahlzeit zu kommen, und greifen daher nicht auf unseren Energiespeicher (d.h. Körperfett) zurück, um die Jagd zu ermöglichen. Weniger Kalorienverbrauch bedeutet weniger Verlust von Körperfett.

Unser gegenwärtiger Stress wird durch unseren idiotischen Chef verursacht, und durch den Versuch, die Rechnungen zu bezahlen. Unser Körper behandelt diese Stressfaktoren auf die gleiche Weise wie unsere Vorfahren. Die Antwort unseres Körpers auf diesen Stress ist, zum Drahtseilakt zwischen der Ausgabe von und dem Festhalten an Kalorien zurückzukehren. Da wir nicht kilometerweit laufen, um unsere Rechnungen zu bezahlen, unterliegen wir nicht mehr den körperlichen Strapazen zum Verbrennen von Kalorien, wodurch unser Körper mehr an den Körperfettreserven festhalten kann.

Wenn wir unsere Kalorienaufnahme reduzieren, nimmt der kleine Höhlenmensch in uns dies als Rückkehr zu kargen Zeiten wahr. Dadurch hält er am gesamten Körperfett fest, um das Überleben zu sichern. Wenn wir unseren Körper mit weniger Essen oder idiotischen Chefs stressen, sagen wir unserem Körper, dass er das Fett BEHALTEN soll statt es abzugeben.
Wird der Stresslevel durch Sport gesenkt, ermöglichen Sie dem inneren Höhlenbewohner , mit Ihnen statt gegen Sie zu arbeiten.



4 Schritte Um Stress Während Der Gewichtsabnahme Zu Reduzieren

Vielen Menschen scheint permanente Gewichtsabnahme ein beinahe unerreichbares Ziel. Sie erreichen womöglich, ihrem Wunschgewicht sehr nahe zu kommen, nur um in einem schwachen Moment aufzugeben und all ihre harte Arbeit zu verlieren. Oft haben sie nach der ganzen Tortur sogar Gewicht zugenommen. Wenn Sie einer dieser Menschen sind, erhalten Sie hier ein paar Einblicke, warum dies wieder und wieder passiert.

Stresshormone begleiten uns von Anfang an. Sie werden produziert, wenn wir einer Bedrohung gegenüber stehen - angenommen oder real- die wir nicht augenblicklich bewältigen können. Als Resultat davon können wir uns erschöpft fühlen, oder irritiert, die Muskelanspannung nimmt zu, die Herzfrequenz nimmt zu, und weitere physiologische Reaktionen können auftreten.

Wenn wir langfristig Stress ausgesetzt sind, beginnen wir, Verlangen nach kalorienreichen und ungesunden Nahrungsmitteln zu entwickeln. Dies ahmt in Wirklichkeit einen Mechanismus zur Stressbewältigung unseres Körpers nach. Was noch schlimmer ist, dass wenn Sie übergewichtig sind, Sie sich wahrscheinlich angewöhnt haben, als Trost zu essen - Sie essen, um sich besser zu fühlen.

Das bedeutet, dass wenn Sie sich bezüglich Ihres Gewichts nicht wohl fühlen, Sie in einer negativen Spirale gefangen sein können. Sie fühlen sich schlecht und gestresst, weil Sie mehr wiegen als Ihre Umwelt Ihnen diktiert, und als Ergebnis trösten Sie sich selbst, indem Sie mehr essen, was die Situation weiter verschlechtert.

Wenn Sie das Gefühl haben, in einer solchen Spirale gefangen zu sein, sind dies ein paar Dinge, die Sie tun können, um die Dinge umzukehren:

1 - Machen Sie sich Ihre schlechten Angewohnheiten bewusst
Um sie zu bewältigen, müssen Sie sie kennen. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und schreiben Sie sie auf. Ein nützlicher Trick ist, ein Gummiband um Ihren Arm zu tragen. Lassen Sie es an Ihren Arm schnalzen, wann immer Sie sich selbst dabei erwischen, in eine schlechte Angewohnheit zurückzufallen. Ihr Hirn wird den leichten Schmerzimpuls mit der schlechten Angewohnheit verknüpfen.

2 - Suchen anderer Möglichkeiten, um sich zu belohnen
Beginnen Sie ein neues Hobby oder einen Sport, der in Ihren Komfortbereich passt, Sie aber von Ihren bisherigen schlechten Angewohnheiten weg führt. Besorgen Sie sich evtl. einen Hund, damit Sie gezwungen sind, mit ihm im Park spazieren zu gehen.

3 - Eliminieren weiterer Stressfaktoren
Wenn es weitere Stressfaktoren gibt - Ärger auf der Arbeit, zum Beispiel - sollten Sie darauf abzielen, diese zu beseitigen, indem Sie sie bewältigen. Verfallen Sie nicht der Angewohnheit, wegzusehen, sich zu verstecken, sondern treten Sie der Situation Angesicht zu Angesicht gegenüber und geben Sie Ihr bestes.

4 - Erwarten Sie keine Wunder
Machen Sie nicht den Fehler, zu hoffen, diese ganzen Kilos ganz schnell loszuwerden. Ihr überschüssiges Gewicht permanent loszuwerden erfordert, dass Sie Ihre schlechten Gewohnheiten in gute Gewohnheiten umwandeln, und das braucht Zeit.

Nehmen Sie keine großen Veränderungen über Nacht vor. Sie werden nicht in der Lage sein, mitzuhalten und werden in Ihre alten Gewohnheiten zurückfallen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf kleine Veränderungen. Beginnen Sie, die Treppe zu nehmen statt dem Aufzug. Ein Stück statt zwei Stücken. Noch einmal: Graduelle Veränderung ist Ihr Schlüssel zum Erfolg!



Lassen Sie sich nicht durch Ihr Gewicht belasten

Die Welt ist heutzutage nicht einfach. Die Wirtschaftskrise hat einer Menge Leute eine Menge Probleme bereitet. Die täglichen Nachrichtensendungen erinnern uns an all die schlimmen Dinge, die heutzutage in der Welt zu passieren scheinen. Es gibt offenbar niemals genug Zeit, um alles zu tun, was eine Person erledigen möchte. Mit alledem,was um uns herum passiert, warum unsere bereits stressigen Leben noch mehr stressen.

Wie viel ein Mensch wiegt, ist etwas, das jeder bemerkt. Menschen werden oft beschrieben als der kleine, dicke Mann hier, oder die dünne Brünette in der Ecke. Wie wir aussehen, ist der erste Eindruck, den wir in der Welt hinterlassen. Daher ist es auch etwas, das in unserem Leben für reichlich Stress sorgt. Chat Rooms wie das Forum von The Biggest Loser sind voll von Menschen, die darüber sprechen, wie ihr Übergewicht ihren Alltag beeinflusst und die nach Vorschlägen suchen, wie sie etwas gegen ihr Gewicht tun können. Es muss jedoch nicht die Kontrolle über Ihr Leben haben, wenn Sie es nicht wollen. Wir steuern die Art und Weise, wie wir auf die Meinung anderer Menschen reagieren und können wählen, uns nicht darum zu kümmern.

Es hängt alles davon ab, wie ein Mensch sich entscheidet, mit dem Stress umzugehen. Wenn jemand übergewichtig ist und sich nicht davon beeinträchtigen lassen möchte, muss er etwas dagegen tun. Eine Möglichkeit ist es, sich darum zu kümmern, wie man die zu viel vorhandenen Kilos schnell abnehmen kann und sich keine Gedanken mehr darüber machen muss. Es gibt unzählige Quellen, die einem Menschen helfen können, abzunehmen, aber man muss selbst losgehen und sie finden. Gewichtsabnahme passiert nicht ohne ein gewisses Maß an Anstrengung. Anstrengung bedeutet aber nicht Stress. Nur weil Sie etwas tun müssen, um etwas zu erreichen, bedeutet das nicht, dass dies Ihren Stress vergrößert. Treffen Sie die Entscheidung und gehen Sie die Verpflichtung ein, es zu tun, und hören Sie auf, sich Sorgen zu machen. Es ist egal, wie viel Gewicht Sie tatsächlich abnehmen, wenn Sie nur irgend etwas abnehmen, sind sie auf dem richtigen Weg.

Wenn Sie sich keine Sorgen machen, ob Sie abnehmen, haben Sie vielleicht schneller Erfolg. Stress kann bedingen, dass Sie Flüssigkeit zurückhalten oder mehr essen oder weniger trainieren. Statt sich darum zu sorgen, ob Sie abnehmen, tauchen Sie ein in ein Abnehmprogramm und genießen Sie es. Suchen Sie ein Trainingsprogramm, das Ihnen gefällt, sogar wenn das bedeutet, ein altes Six Pack Bauchmuskelvideo zu finden, mit dem Sie sich bewegen. Das Training wird Ihnen helfen, mit dem Stress in Ihrem Leben zurecht zu kommen. Sport ist eine tolle Art, um den täglichen Stress abzubauen. Es ist Zeit, die allein oder zusammen mit anderen verbracht werden kann, und die Vorzüge sind unzählig. Wenn Sie Sport treiben, fühlen Sie sich in Ihrem Körper besser, und wenn Sie sich innerlich besser fühlen, fühlen Sie weniger Stress.

Sobald Sie sich innerlich besser fühlen, wird sich Ihr äußeres Erscheinungsbild verändern. Wenn Sie abnehmen, können Sie ihr Bild von sich selbst verbessern. Wenn Sie finden, dass Sie besser aussehen als vorher, ist es viel leichter, jeden mit einem Lächeln zu begrüßen. Wenn Sie jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht angehen, wird der Stress verschwinden.

Gewichtskontrolle ist ein wichtiger Teil des Lebens. Es muss jedoch kein stressvoller Teil des Lebens sein. Es ist etwas, um das man sich kümmern muss und kann. Sobald Sie diese Kontrolle haben, werden Sie leichter atmen können. Vergessen Sie nie, dass "Stressed" nur "Desserts" rückwärts ist.



Bleiben Sie dabei und bleiben Sie dran! Schlüssel, um die Motivation zum Sport zu erhalten

Haben sie jemals bemerkt, dass manche Menschen sich treu an Ihren Diät- und Trainingsplan halten können und ihnen dies leichter fällt als anderen? Es gibt sogar Menschen, die sich offenbar sehr gut an ihre Pläne halten, jedoch auf einmal wie aus heiterem Himmel vom Wagen fallen. Was macht also den Unterschied zwischen Fehlschlag und Erfolg? Sie haben sicher schon gehört, dass manche Menschen Wert auf spezielle Tipps und Tricks legen, die mental und verhaltensorientiert sind.

Weiter unten erzähle ich Ihnen einige meiner Geheimnisse, die Ihnen helfen werden, auf dem richtigen Weg zu Fitness und Gesundheit zu bleiben. #1. Suchen Sie jemanden, der Ihnen hilft.

Diejenigen, die versuchen, Ihren Körper und ihr Leben allein zu ändern, haben einen Nachteil. Menschen werden gute dinge immer besser gelingen, wenn sie jemanden haben, der ihnen zuhört.

Suchen Sie sich eine Person, mit der Sie immer trainieren können und die selbst konsequent dabei ist.

Sie brauchen jemanden bei der Arbeit, der überwacht, wie viele Donuts Sie essen. Sie müssen mittags auch nicht Pizza oder Fast Food essen gehen wie es Ihre Mitarbeiter häufig tun.

Auch online können Sie viel Unterstützung finden.

Sie kennen vielleicht nicht jeden persönlich, aber viele Leute in Foren sind in einer ähnlichen Situation wie Sie selbst.

#2. Stellen Sie sich dem Wettbewerb.

Indem Sie an organisierten Wettbewerben teilnehmen, können Sie einige echte Motivation entwickeln, bei Ihrem Programm zu bleiben.

Sogar in freundschaftlichen Angelegenheiten möchte niemand versagen, wenn andere Erfolg haben.

Manche dieser Programme verleihen Ihnen einen Preis als Gewinner, oder wenn Sie ein bestimmtes Level erreichen. Ein guter Wettbewerb zur Gewichtsabnahme kann genau so Spaß machen wie eine sportliche Liga.

#3. Die Wirklichkeit. Etwas, das Sie akzeptieren müssen ist, dass abnehmen harte Arbeit ist. Dies ist eine einfache Wahrheit: arbeiten Sie hart, und Sie werden immer gewinnen.



Sie müssen nicht allein abnehmen... Sie können immer Unterstützung bekommen!

Übergewicht ist nichts, womit man heute noch alleine zurechtkommen muss. In der heutigen Welt gibt es viele Arten, wie ein Mensch mit der Hilfe von anderen abnehmen kann. Wenn jemand ernsthaft übergewichtig ist, kann er auch sehr einsam sein, weil er sich für sein Aussehen schämt und weil er nicht in der Lage ist, bestimmte Dinge zu tun. Die Gesellschaft ist sehr gut darin, Menschen wegen ihres Gewichts zu stigmatisieren. Das Gewicht kann nicht nur Leute auf der Straße veranlassen, jemanden anzugaffen, sondern vielerorts sind übergewichtige Menschen gezwungen, besondere Dinge wegen ihres Gewichts zu tun. Fluggesellschaften können verlangen, dass man ein zusätzliches Ticket kauft, wenn man zu viel wiegt. Manche Menschen dürfen sich nicht auf bestimmte Möbel setzen, aus Sorge, sie könnten kaputt gehen. Aber nur weil die Gesellschaft übergewichtige Menschen nicht akzeptiert, bedeutet dies nicht, dass es für diese Menschen keine Unterstützung gibt.

Das Wachstum des Internets hat es Menschen ermöglicht, sich anonym miteinander anzufreunden. Menschen können sich hinter den Figuren verstecken, die sie beim Surfen im Web erschaffen. Wenn jemand im Internet ist, kann er auf andere wirken, wie er möchte, und wird nie danach beurteilt, wie er wirklich aussieht. Manchmal kann diese Fähigkeit, nicht gesehen zu werden, helfen, die notwendige Unterstützung zu finden.

Es gibt eine Menge Information für übergewichtige Menschen, die einer Person beim Abnehmen helfen kann. Es gibt auch Seiten, die dabei helfen, die Diät und den Sport einer Person aufzuzeichnen, so dass man den eigenen Fortschritt sehen kann. Eine verfügbare Seite ist das Biggest Loser Forum, welches nicht nur Hinweise zu Ernährung und Training gibt, sondern auch ein Chat Room bietet, wo Menschen alle Probleme hinsichtlich ihres Übergewichts und beim Versuch, ein Diät- und Trainingsprogramm durchzuhalten, besprechen können.

Beim Versuch, Gewicht abzunehmen, ist das Internet eine tolle Ressource und kann notwendige Informationen und Unterstützung liefern. Durch das Internet kann ein Abnehmprogramm sogar noch effektiver werden.

Eine Möglichkeit, Hilfe durch andere zu finden, ist einem Fitnessclub beizutreten. In diesem Club können Sie viele Leute finden, die das Gleiche durchmachen oder durchgemacht haben, mit dem Sie konfrontiert sind. Es gibt auch Fachleute, die Ihnen zeigen können, wie man das gewünschte Gewicht abnimmt, und die ein zu Ihrem Lebensstil passendes Ernährungs- und Trainingsprogramm aufstellen können, auch wenn Sie Ihr Lieblings- Bauchmuskulatur-Trainingsvideo in Ihr Fitnessprogramm mit aufnehmen möchten.

Ein Fitnessstudio ist ein toller Ort, um Leute zu treffen, oder Sie treten in einer Gruppe mit Freunden bei und organisieren ein regelmäßiges Treffen mit ihnen. Das Fitnessstudio kann Ihnen zu einem tollen Verhältnis zu anderen verhelfen.Wenn Sie regelmäßig zu einem Fitnessstudio gehen, verbessern Sie Ihr Selbstbild und fühlen sich in der Gegenwart von anderen wohler.

Übergewicht zu haben, ist nicht das Ende der Welt. Wenn es auch wahr ist, dass ein Mensch danach beurteilt werden sollte, was in ihm steckt, passiert dies nicht immer so in der Welt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie herausfinden müssen, wie man schnell abnimmt, nur um von den Menschen akzeptiert zu werden, die ihnen auf der Straße begegnen. Wenn Sie beschließen, Ihr Übergewicht zu bekämpfen, werden Sie herausfinden, dass es einen Ort gibt, an dem Ihnen geholfen wird, Ihr Ziel zu erreichen. Sie finden dabei vielleicht sogar nebenbei neue Freunde.



Fünf Gute Gründe um Abzunehmen und Gut Auszusehen!

Viele Menschen betrachten sich im Spiegel und beschließen, dass es jetzt Zeit ist, diese Kilos loszuwerden, die sich um ihre Taille herum breit machen. Es ist nicht besonders schwierig zu sagen, dass man fünf Kilo abnehmen will. Aber es zu wollen und es wirklich zu tun sind zwei verschiedene Dinge. Es gibt vieles, das wir wollen, von dem wir aber wissen, dass wir es nie erreichen werden. Wir hätten vielleicht gerne eine große Villa auf der Spitze eines Berges, aber das ist nicht immer möglich. Unser Gewicht ist jedoch etwas, das wir kontrollieren können. Es ist etwas, das Sie erreichen können,wenn Sie es wollen. Um es zu erreichen, müssen Sie sich allerdings einem Diät- und Sportprogramm unterziehen, was notwendig ist, um das Gewicht abzubauen. Um sich so etwas zu unterziehen,müssen Sie den Grund finden. Es ist unerheblich, ob sie schnell oder langsamer abnehmen möchten, Sie müssen gute Gründe haben, um erfolgreich zu sein. Was also sind fünf Gründe, um abzunehmen?

Grund Nummer Eins ist,dass Ihre Kleidung nicht mehr passt. Über die Jahre hinweg scheint Ihre Kleidung mehr und mehr eingegangen zu sein, es ist jedoch nicht die Kleidung, die eingeht, es ist Ihr Körper, der dicker geworden ist. Vergrößern Sie Ihre Garderobe, indem Sie abnehmen und Kleidung tragen, die nur in Ihrem Schrank herumhängt.

Grund Nummer Zwei ist, dass Sie mehr tun können, das Spaß macht. Übergewichtig zu sein, bremst Sie aus. Sie sind physisch nicht in der Lage, alle Aktivitäten auszuüben, die Sie gerne möchten. Sie finden es einfacher, auf dem Sofa zu sitzen und fernzusehen als raus zu gehen und mit Ihren Kindern Fußball zu spielen. Einige der besten Aktivitäten mit Freunden und Familie bedeuten, aufzustehen und aktiv zu sein.

Grund Nummer Drei ist, Ihr Aussehen zu verändern. Menschen beurteilen andere nach ihrem Aussehen, und wie viel sie wiegen ist eines der offensichtlichsten Merkmale Ihres äußeren Erscheinungsbilds. Es ist nicht gut, als der einsame dicke Kerl am Strand zu gelten, statt dem Kerl, der seine Six Pack Bauchmuskel-Einheiten absolviert hat und dem alle Frauen zufliegen. Indem Sie sich die Zeit für Diät und Sport nehmen, sehen Sie besser aus und fühlen sich besser, innerlich und äußerlich.

Grund Nummer Vier ist die Gesundheit. Viele Krankheiten stehen direkt mit Übergewicht in Verbindung. Einige darunter können Ihr Leben deutlich verkürzen. Indem Sie das überschüssige Gewicht loswerden, können Sie viele dieser Krankheiten auflösen und Ihre Lebensspanne verlängern. Wenn Sie sich aneignen, Lebensmittel zu essen, die gesund sind, hat dies viele positive Auswirkungen auf Ihren Körper. Sie fühlen sich besser und sehen auch besser aus, wenn Sie auf ihr Gewicht achten.

Grund Nummer Fünf ist die Familie. Wenn Sie es nicht für sich selbst tun, tun Sie es für die Menschen, die Sie lieben. Diese Menschen möchten, dass Sie glücklich und gesund sind, und das richtige Gewicht zu halten, ist dafür entscheidend. Ein Diät- und Trainingsprogramm ist etwas, in das die ganze Familie einbezogen werden kann und zusammen Spaß hat.

Das ist also eine Liste von fünf Gründen zum Abnehmen. Die exakten Gründe hängen von der Person ab, die beschließt, jetzt abzunehmen. Es gibt im Internet viele Diskussionsgruppen, wie etwa das Biggest Loser Forum, wo Leute ihre Gründe und Motivationen diskutieren, ein gesünderes Leben zu leben. Wenn Sie sich wirklich dazu entschließen, Ihr Übergewicht loszuwerden, suchen Sie nach den Gründen dafür und teilen Sie sie anderen mit, dann sind Sie auf dem Weg zu einem erfolgreichen Plan.